Die bayerische Wirtschaft

Förderinstrumente

Wir beraten Unternehmen zu verschiedenen Förderinstrumenten – unabhängig ihrer Rechtsform, Branche und Betriebsgröße.


Taskforce FKS+

Hier finden Sie die Kontaktdaten von allen Ansprechpartner*innen in ganz Bayern.

Kontaktdaten

Unser Angebot für Sie

  • Beratung zu Fördermöglichkeiten für die berufliche Qualifizierung von Beschäftigten (auch während Kurzarbeit)
  • Informationen zu finanziellen Leistungen und Begleitangeboten für die berufliche Integration
  • Beratung zu Förderinstrumenten für Auszubildende mit Unterstützungsbedarf
  • Identifikation geeigneter Fördermittel im Bereich Digitalisierung und Arbeiten 4.0
  • Schnittstelle zu relevanten Netzwerkpartner*innen

Förderinstrumente für die berufliche Qualifizierung von Beschäftigten

Möglich ist die Förderung der Qualifizierung aller Beschäftigten (außer Auszubildenden) für 

  • Abschlussorientierte Weiterbildungen für ungelernte und geringqualifizierte Arbeitnehmer*innen
  • Sonstige berufliche Weiterbildungen
  • Sonstige berufliche Weiterbildungen bei strukturwandelbedingtem Qualifizierungsbedarf (Qualifizierungsgeld)
  • Qualifizierungen während Kurzarbeit (Beschäftigungssicherungsgesetz)
PDF Infoblatt Förderinstrumente für berufliche Qualifizierung

Förderinstrumente über den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+)

Der Europäische Sozialfonds Plus (ESF+) in Bayern bringt Menschen in Arbeit, in Ausbildung, verringert Armut und verbessert die Kompetenzen. Mit der Förderung aus dem ESF+ werden die Chancen der Teilnehmenden auf dem Arbeitsmarkt erhöht. So werden die Menschen bei der beruflichen und sozialen Integration und bei dem Einstieg ins Berufsleben unterstützt. In Bayern gibt es drei Schwerpunkte, die der ESF+ verstärkt fördert: Beschäftigung, Bildung und soziale Inklusion.

PDF ESF+ Programmbroschüre 2021 - 2027

Förderinstrument für die berufliche Integration – das Teilhabechancengesetz

Arbeitgeber, die Langzeitarbeitslose sozialversicherungspflichtig beschäftigen, profitieren von einem Lohnkostenzuschuss von bis zu 75 Prozent (mind. 2 Jahre arbeitslos) bzw. bis zu 100 Prozent (mind. 6 bzw. 5 Jahre arbeitslos) und einer ganzheitlichen, beschäftigungsbegleitenden Betreuung des neuen Beschäftigten (Coaching).

PDF Infoblatt zum Teilhabechancengesetz

Förderinstrumente für Auszubildende mit Unterstützungsbedarf

Manche junge Menschen brauchen intensivere Unterstützung, um ihr Potenzial entfalten zu können. Der Gesetzgeber unterstützt Betriebe dabei, Jugendliche mit Unterstützungsbedarf zu befähigen, eine Ausbildung aufzunehmen und erfolgreich abzuschließen.

  • Einstiegsqualifizierung (EQ)
  • Ausbildungsinitiative "Fit for Work - Chance Ausbildung"
  • Assistierte Ausbildung (AsA)

Fördermittel im Bereich Digitalisierung und Arbeiten 4.0

Über Förderprogramme von Bund und Ländern zur Digitalisierung können Arbeitgeber Unterstützung bei der Umsetzung der digitalen Transformation erhalten. 

Infoblatt Fördermöglichkeiten