Die bayerische Wirtschaft

Initiative zur Fachkräftesicherung FKS+

Der demografisch bedingte Rückgang des Erwerbspersonenpotenzials wird dazu führen, dass einige Branchen und Regionen auch künftig vor der Herausforderung stehen werden, ihre Fachkräftebedarf zu decken. Dies gilt umso mehr, wenn die Konjunktur wieder Fahrt aufnimmt. Zur Fachkräftesicherung sind alle verblieben Erwerbspersonenpotenziale zu aktivieren und durch gezielte Qualifizierung Chancen am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu schaffen. 

Um betroffene Betriebe bei der Deckung ihres Personalbedarfs zu unterstützen und den Mismatch zwischen Angebot und Nachfrage am Arbeitsmarkt zu verringern, hat die vbw zusammen mit der bayerischen Staatsregierung die Initiative Fachkräftesicherung FKS+ ins Leben gerufen. Damit intensivieren wir unsere Aktivitäten zur Fachkräftesicherung, die wir bereits seit zehn Jahren erfolgreich durchführen. 

Nachwuchs ausbilden.
Mit einer breiten Bildungsoffensive informieren wir junge Menschen u. a. über die Möglichkeiten der beruflichen und akademischen Bildung und unterstützen bei der Berufs- und Studienorientierung. Im Rahmen diverser Projekte erhalten die Jugendlichen Unterstützung beim Bewerbungsprozess.

Potenziale heben.
Wir haben das Ziel, bisher ungenutzte Fachkräfte-Potenziale in Bayern zu identifizieren, diese zu unterstützen, zu qualifizieren, an Unternehmen zu vermitteln und zu begleiten. Im Fokus stehen vor allem Jugendliche (U25), Frauen, die aktuell nicht oder nur in Teilzeit berufstätig sind, Berufsrückkehrer*innen, Langzeitarbeitslose und Menschen mit Behinderung. Zusätzlich unterstützen wir bei der Rekrutierung Fachkräfte aus der EU und Drittstaaten.

Unternehmen unterstützen.
Mit der bayernweiten Taskforce FKS+ beraten und unterstützen wir Unternehmen, ihren Fachkräftebedarf zu identifizieren, zu decken und Fachkräfte, die wir mit verschiedenen Maßnahmen qualifizieren, in ihren Betrieb zu integrieren.

über das Projekt

Taskforce FKS+

Hier finden Sie die Kontaktdaten von allen Ansprechpartner*innen in ganz Bayern.

Kontaktdaten

Modellprojekte FKS+

Mit unseren Modellprojekten erproben wir neue Instrumente, um bislang ungenutzte Fachkraftpotenziale in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren. Sollten Sie Interesse an einer Beschäftigung von Personen aus den Zielgruppen haben, wenden Sie sich bitte an die Taskforce FKS+.

Kurz erläutert.

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw, zur Initiative FKS+

Studie Arbeitslandschaft 2025.

Die Studie zeigt, dass die Fachkräftesicherung eine zentrale Herausforderung für die Unternehmen in Deutschland und Bayern bleibt. Deutschlandweit prognostiziert die Studie im Jahr 2025 eine Fachkräftelücke in Höhe von 2,9 Millionen Personen, für Bayern werden dann bis zu 350.000 fehlende Arbeitskräfte erwartet.

Taskforce FKS+.

Hier finden Sie die Kontaktdaten von allen Ansprechpartner*innen in ganz Bayern und der zentralen Koordination.

Kontakte Leistungen